/ Johannes Ehemann

Über

Über seine Jahre des Eishockeyspielens hinweg, war Johannes immer Teil einer Gruppenbewegung. Die Kunst ermöglichte es, aus dem limitierten Gruppendenken auszubrechen.

Der Drang, Grenzen zu verschieben und für sich neu zu definieren, wurde für Johannes immer größer als er nach Halle zog und mit 18 Jahren das Malen begann. Er spürte, dass er nun erstmalig seine Passion gefunden hat.

Ende 2018 setzte der Künstler die nächsten Meilensteine in seiner Art des Malens, um neue und einzigartige Kunst zu erschaffen. Der Schaffensprozess entwickelte sich weiter, indem er nun auf 12 mm MDF-Holzplatten malt, um dessen Bildern im Nachgang mehr Tiefe und eine gewisse Individualität zu verleihen.

Zusammen mit dessen Auge & Passion für Fotografie, entwickelte der Künstler eine individuelle Kombination aus abstrakter Kreation, realistischer Malerei und Rekonstruktion. Diese Kombination verwirklicht er tagtäglich mit einem Pinsel in der Hand auf Holz.

Newsletter

In regelmäßigen Abständen informieren wir Sie umfassend über die wichtigsten Themen aus der Galerie-Meinlschmidt. Nutzen Sie die Möglichkeit, durch unseren Newsletter die neuesten Informationen automatisch und ohne jeden Aufwand zu erhalten.